Karamellisierter Rhabarber & Salat mit Haselnüssen und Ziger


Zutaten

120g Ice Bergsalat

2-3 Stangen Rhabarber

eine gute Handvoll Haselnüsse

80g Ziger

1 TL Olivenöl

1,5 EL Honig

Für die Vinaigrette:

1 EL Olivenöl

1 TL Holunderblütensirup (alternativ Honig oder Ahornsirup)

1 EL weißer Balsamico oder Apfelessig

Salz & Pfeffer


Zubereitung

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze anheizen und gleich die Haselnüsse mit dazu geben, für 5-8 Minuten im noch aufheizenden Ofen rösten bis sie duften. Falls ihr cremigen statt flüssigem Honig habt, stellt ihn auch kurz in den Ofen, damit er flüssig wird. Währenddessen Rhabarber waschen, in Stücke schneiden, mit Olivenöl und Honig vermengen und für 6-8 Minuten im Ofen karamellisieren lassen.

Spinat waschen und trocken schleudern, abgekühlte Nüsse grob hacken. Für die Vinaigrette alle Zutaten verrühren, mit Salz & Pfeffer abschmecken. Spinat auf 2-3 Tellern verteilen, Rhabarber und Haselnüsse darauf geben, den Feta mit den Händen darüber zerkrümeln. Alles mit der Vinaigrette beträufeln und genießen.


Rhabarber-Apfel Galette


Zutaten:

Teig:

200g Mehl

1,5 EL Zucker

100g Butter

5 EL Wasser


220g Rhabarber

130g Äpfel

50g Zucker

1 EL Kartoffelstärke

Abrieb einer halben Zitrone


1 Ei

4 EL braunen Zucker


Zubereitung:

1. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Teig Mehl, Zucker und Butter grob verkneten. Nach und nach die Esslöffel Wasser hinzugeben und den Teig zu einer Kugel kneten. Für eine Stunde, in Küchenfolie gewickelt, in den Kühlschrank legen.


Rhabarber (soweit nötig) und Äpfel schälen. Rhabarber in ca. 10cm lange Stücke und Äpfel in Scheiben schneiden. Mit Zucker, Stärke und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und gut vermischen. Kurz beiseite stellen (allerdings nicht zu lange, dann dann verliert der Rhabarber seinen gesamten Saft und alles wird zu flüssig).

3. Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einem Stück leicht bemehltem Backpapier zu einem ca. 3mm dicken Kreis ausrollen. Rhabarberstücke längs darauf verteilen, dabei aber einen Rand von 3cm lassen, dieser wird später umgeklappt. Mit Äpfeln die Lücken füllen und den Rest auf den Rhabarber geben. Ränder des Teiges umklappen und leicht andrücken.


4. Ein Ei verquirlen und mit einem Pinsel auf den Rand geben, mit braunem Zucker bestreuen. Für 25 Minuten in den Ofen schieben bis der Rand goldbraun und knusprig ist. Mit einer Kugel Vanilleeis servieren.